< NEU: Spezialfahrrad als Trainingsgerät
16.09.2015

Sturzprophylaxe in Theorie und Praxis

Impulsvortrag für Mitarbeiter der Johannes Diakonie in Mosbach


Daniela Petry informierte über Sturzprophylaxe.

Am 3. August hielt die Mitarbeiterin der MT-Physiowelt, Daniela Petri, einen Impulsvortrag in der Johannes Diakonie, um die Mitarbeiter des Hauses Neckar für das Thema Sturzprophylaxe in Theorie und Praxis zu sensibilisieren. Im ersten Teil wurden Ursachen zusammengefasst und in Bezug zum emotionalen Verhalten der Bewohner gestellt. (Das logische Gehirn arbeitet nur effizient, wenn das emotionale Gehirn positiv aktiv ist.)

Im zweiten Block erhielten die Mitarbeiter eigene Übungen, um die täglichen Belastungen auszugleichen. Im dritten Block wurden Lösungen für Maßnahmen und die Organisation (Sturzanamnese, Kommunikation, u.a.) bei sturzgefährdeten Personen erarbeitet.

Im abschließenden vierten und letzten Block erhielten die Mitarbeiter eine Schulung im Bereich Transfer, Rollator u.a. Ergänzt wurde dieser Block mit einem Aufbau einer gymnastischen Einheit, für die Bewohner die sturzgefährdet sind. Die Mitarbeiter waren für das Vermitteln des Hintergrundwissens und die Details sehr dankbar und begannen bereits festzulegen, mit welchen Maßnahmen im Haus begonnen werden soll.